bg-1.png bg-2.png
HomepageTherapienAkupunkturBreuss-MassageDorn-TherapiePulsations-Th.Die PraxisGeschenk-IdeeSprechzeitenImpressumDatenschutz
Logo_bs_original.jpg bg-2b.png
Pulsationstherapie mit dem Pneumatron
Die Pulsationstherapie findet ihre Grundlage im Wechsel zwischen Unterdruck und athmosphärischem Druck. Dieser wird innerhalb von Schröpfkopfgläsern erzeugt, der dadurch das Gewebe in Schwingung versetzt und zugleich ein Gleiten möglich macht. Der Gewebestoffwechsel wird aktiviert, eine vermehrte Durchblutung bis hin zu tieferen Gewebeschichten, Entschlackung des Gewebes und dadurch bedingte Entspannung stellen sich ein. Mit speziellen Silikonglocken besteht die Möglichkeit sich diese Methode auch für schwer zugängliche oder sehr empfindliche Bereiche zu Nutze zu machen. Die Intensität der Vakuumpulsationen lassen sich individuell anpassen. Anwendungsgebiete sind hier unter anderem: > Muskelverspannungen > Rückenschmerzen > Gelenkbeschwerden > Beschwerden von Bänder und Sehnen > Durchblutungsstörungen, Schwindel, Migräne, Tinnitus > gestörte Stoffwechselfunktionen (z.B. Verdauungsprobleme) > Ausgleich und Beruhigung des vegetativen Nervensystems, psychische Entspannung
HomepageTherapienAkupunkturBreuss-MassageDorn-TherapiePulsations-Th.Die PraxisGeschenk-IdeeSprechzeitenImpressumDatenschutz